Kalenderblatt

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT 11. Januar

APOLDAER KALENDERBLATT 11. Januar ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER  KALENDERBLATT

APOLDAER KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

KALENDERBLATT

KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

KALENDERBLATT

KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

KALENDERBLATT

KALENDERBLATT ... mehr anzeigenweniger anzeigen

... mehr anzeigenweniger anzeigen

... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER KALENDERBLATT 2. Januar 2021
Wir erinnern an

Friedrich Louis Dobermann

Der am 2. Januar 1834 in Apolda geborene Karl Friedrich Louis Dobermann, eigentlich: Tobermann war Justizangestellter in Apolda und darüber hinaus Wirker, Abdecker, Steuereintreiber und Hundefänger für das Amt Niederroßla. Er legte durch Kreuzung verschiedener Hunde, wie Pinscher, Weimaraner, Pointer und Vorstehhunde den Grundstein für die Zucht des später nach ihm benannten Dobermanns.
Dobermann arbeitete neben den genannten Tätigkeiten außerdem jahrelang als Nachtpolizist und benötigte einen scharfen Gebrauchshund zum Personenschutz. Er beschäftigte sich mit Hundezüchtung und nutzte neben den bekannten Hunderassen auch Mischlingshunde, die er durch seine Arbeit zur Verfügung hatte. So ist die exakte Rassenzusammensetzung der ersten Dobermänner nicht mehr im Detail nachzuvollziehen.
Dobermann starb am 9. Juni 1894 in Apolda.
Seine Verdienste würdigte die Stadt Apolda 1999 durch die Aufstellung einer Figurengruppe von spielenden Dobermann-Hunden.

APOLDAER KALENDERBLATT 2. Januar 2021
Wir erinnern an

Friedrich Louis Dobermann

Der am 2. Januar 1834 in Apolda geborene Karl Friedrich Louis Dobermann, eigentlich: ''Tobermann'' war Justizangestellter in Apolda und darüber hinaus Wirker, Abdecker, Steuereintreiber und Hundefänger für das Amt Niederroßla. Er legte durch Kreuzung verschiedener Hunde, wie Pinscher, Weimaraner, Pointer und Vorstehhunde den Grundstein für die Zucht des später nach ihm benannten Dobermanns.
Dobermann arbeitete neben den genannten Tätigkeiten außerdem jahrelang als Nachtpolizist und benötigte einen scharfen Gebrauchshund zum Personenschutz. Er beschäftigte sich mit Hundezüchtung und nutzte neben den bekannten Hunderassen auch Mischlingshunde, die er durch seine Arbeit zur Verfügung hatte. So ist die exakte Rassenzusammensetzung der ersten Dobermänner nicht mehr im Detail nachzuvollziehen.
Dobermann starb am 9. Juni 1894 in Apolda.
Seine Verdienste würdigte die Stadt Apolda 1999 durch die Aufstellung einer Figurengruppe von spielenden Dobermann-Hunden.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

APOLDAER KALENDERBLATT 1. Januar 2021
Wir erinnern an
Marco Schreyl

Der am 1. Januar 1974 in Erfurt geborene Marco Schreyl ist in Apolda aufgewachsen. Nach einem Sport- und Pädagogikstudium wurde er Rundfunk- und Fernsehmoderator. Nach seinen Auftritten in verschiedenen Formaten bei Privatsendern wechselte er 2013 zum MDR und zum WDR. Neben seinem Beruf engagiert er sich bei der Unterstützung von Menschen, die an Mukoviszidose erkrankt sind.

APOLDAER KALENDERBLATT 1. Januar 2021
Wir erinnern an
Marco Schreyl

Der am 1. Januar 1974 in Erfurt geborene Marco Schreyl ist in Apolda aufgewachsen. Nach einem Sport- und Pädagogikstudium wurde er Rundfunk- und Fernsehmoderator. Nach seinen Auftritten in verschiedenen Formaten bei Privatsendern wechselte er 2013 zum MDR und zum WDR. Neben seinem Beruf engagiert er sich bei der Unterstützung von Menschen, die an Mukoviszidose erkrankt sind.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Liebe Interessenten dieses Lernorts! In wenigen Stunden könnt Ihr das erste Kalenderblatt des neuen Jahres anschauen. Ich muss darauf hinweisen, dass es einige Tage geben wird, an denen wir keinen Geburts- oder Todestag eines jüdischen Apoldaers nennen können. In diesen Fällen habe ich mich entschlossen, auf Personen hinzuweisen, die irgendeinen Bezug haben zu Apolda oder dem Weimarer Land, oder die uns als Widerständler eine Erinnerung wert sein können, auch wenn sie nicht aus Apolda kamen... Und das fängt bereits mit den ersten Tagen des Monats an!

Liebe Interessenten dieses Lernorts! In wenigen Stunden könnt Ihr das erste Kalenderblatt des neuen Jahres anschauen. Ich muss darauf hinweisen, dass es einige Tage geben wird, an denen wir keinen Geburts- oder Todestag eines jüdischen Apoldaers nennen können. In diesen Fällen habe ich mich entschlossen, auf Personen hinzuweisen, die irgendeinen Bezug haben zu Apolda oder dem Weimarer Land, oder die uns als Widerständler eine Erinnerung wert sein können, auch wenn sie nicht aus Apolda kamen... Und das fängt bereits mit den ersten Tagen des Monats an! ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Liebe Freunde und Interessenten dieser Seite!                                    
Ich habe mich dazu entschlossen, das angekündigte Projekt noch etwas zu erweitern. Da sich wegen fehlender Daten für einige Tage des Jahres kein Gedenk-Fenster öffnen würde, möchte ich zur Herstellung einer 365-täglichen Fensteröffnung die Erinnerung an Widerständler, Verfolgte und Ermordete ERGÄNZEN durch allgemein interessierende Hinweise auf Personen, die einen Bezug zur Stadt Apolda aufweisen bzw. von allgemeinem antifaschistischem Interesse für eine Erinnerung an diese Person ist. Es soll also eine APOLDAER GEDENKSEITE werden, die jeden Tag des kommenden Jahres 2021 einschließt. -
Das Foto zeigt die Halle der Namen in Yad Vashem. Die israelische Gedenkstätte schafft damit den namentlich bekannten Opfern der Schoah einen Gedenkort.

Liebe Freunde und Interessenten dieser Seite!
Ich habe mich dazu entschlossen, das angekündigte Projekt noch etwas zu erweitern. Da sich wegen fehlender Daten für einige Tage des Jahres kein Gedenk-Fenster öffnen würde, möchte ich zur Herstellung einer 365-täglichen Fensteröffnung die Erinnerung an Widerständler, Verfolgte und Ermordete ERGÄNZEN durch allgemein interessierende Hinweise auf Personen, die einen Bezug zur Stadt Apolda aufweisen bzw. von allgemeinem antifaschistischem Interesse für eine Erinnerung an diese Person ist. Es soll also eine APOLDAER GEDENKSEITE werden, die jeden Tag des kommenden Jahres 2021 einschließt. -
Das Foto zeigt die "Halle der Namen" in Yad Vashem. Die israelische Gedenkstätte schafft damit den namentlich bekannten Opfern der Schoah einen Gedenkort.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

--------!!! WIR BEGINNEN DAMIT AM 1. JANUAR 2021 :::-----------

Liebe Geschichtsinteressierte und liebe Antifaschisten in Apolda und Umgebung, mit dieser neuen Seite soll ein Gedenkforum eingerichtet werden, in dem von Tag zu Tag im Kalender an jene Personen erinnert wird, die das menschenfeindliche Naziregime verfolgt, vertrieben und ermordet hat. Diese Menschen, deren Leben zerstört oder die am Ende selber vernichtet wurden, sollen nicht vergessen sein! An vielen Tagen im Laufe des Jahres wollen wir uns an einen von ihnen besonders erinnern.
--------!!! WIR BEGINNEN DAMIT AM 1. JANUAR 2021 !!!-----------
... mehr anzeigenweniger anzeigen

mehr anzeigen